Praxis für Zahngesundheit Dr. med. dent. A. und D. Kuroszczyk

Ästhetische Chirurgie
Zahnfleischkorrekturen - rote und weiße Ästhetik

Voraussetzung für den langfristigen Erhalt Ihrer Zähne ist ein gesundes Gewebe – sowohl im Bereich der natürlichen Zähne als auch rund um Ihre Implantate. Eine Zahnfleischkorrektur ist z. B. dann empfehlenswert, wenn aufgrund von zu viel oder zu wenig Zahnfleisch Beschwerden und ästhetische Beeinträchtigungen vorliegen.

Die "rote" und die "weiße Ästhetik"
für ein schönes Lächeln

Nicht nur die Farbe und Stellung der Zähne (die sogenannte "weiße Ästhetik"), sondern auch der Verlauf und die Höhe des Zahnfleisches ("rote Ästhetik") spielen für ein harmonisches Lächeln eine große Rolle.

Fehlendes Zahnfleisch zwischen den Zähnen oder freiliegende Zahnhälse aufgrund von Zahnfleischrückgang werden als unschön empfunden, da die Mundhöhle in Form von „schwarzen Dreiecken“ durchscheint bzw. die Zähne unproportional lang wirken. In diesen Fällen kann das fehlende Zahnfleisch von anderen Stellen im Mund transplantiert und wiederaufgebaut werden.

Manchmal ist (von Natur aus) auch ein Zuviel an Zahnfleisch vorhanden. Die Zähne werden von teilweise vom Zahnfleisch überdeckt und wirken dadurch zu kurz. Man bezeichnet dies als Zahnfleischlächeln oder „Gummy Smile“. Um ein richtiges Verhältnis herzustellen, können wir das überflüssige Zahnfleisch entfernen und somit die Zahnkrone verlängern.

Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Schleimhauttransplantation
bei freiliegenden Zahnhälsen (Rezessionsdeckung)

Eine typische Begleiterscheinung einer Erkrankung an Parodontitis sind freiliegende Zahnhälse. Freiliegende Zahnhälse sind nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern sie reagieren sehr schmerzempfindlich und sind anfällig gegen Karies. Mit Schleimhauttransplantaten, meistens aus dem Gaumen, lässt sich das fehlende Gewebe ersetzen. Dadurch wird ein harmonischer Zahnfleischverlauf erreicht. Eine Schleimhauttransplantation kann auch dann sinnvoll sein, wenn das Zahnfleisch aufgrund falscher Putztechnik oder nach umfangreicher Zahnsanierung zurückgegangen ist.

Asymmetrie des Zahnfleisches

Im Idealfall verläuft das Zahnfleisch symmetrisch und von vorn nach hinten leicht ansteigend. Liegt die Zahnfleischlinie einzelner Zähne im Kiefer höher (hohe Lachlinie) oder niedriger als die der anderen fällt das die Asymmetrie dem Betrachter oftmals sofort auf. In einem solchen Fall gleichen wir die Zahnfleischlinie aus, um ideale Proportionen zu schaffen und Ihr Lächeln zu verschönern.

Fragen Sie uns, wir besprechen mit Ihnen was möglich ist!